KBK logo min
Privatkredit
Mittwoch, 08 September 2021 13:52

Vorteile und Nachteile vom Modernisierungskredit

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Wenn man eine Wohnung oder Haus besitz, dann von Zeit zu Zeit denkt man über große Änderungen wie zum Beispiel eine Erneuerung der Dacheindeckung. Einbau neuer Fenster, oder eine energetische Sanierung usw... Auch der Photovoltaikanlage oder Einbau einer Heizungsanlage, kann interessant sein. Echt viele Eigentümer nehmen also irgendwann einen Kredit (Modernisierungskredit) in Anspruch. Es geht in diesem Fall also einfach um ein Darlehen, das an konkrete (bestimmte) Zwecke gebunden ist.

Modernisierungskredit



Mit einem Modernisierungsdarlehen (Modernisierungskredit) man kann also die Renovierung oder die Sanierung finanzieren. Möglich ist aber auch ein Anbau oder Umbau.

 

Bei einem Kredit, also auch beim Modernisierungskredit spielt der Zinssatz eine wesentliche Rolle. Der Zinssatz für einen Kredit richtet sich zum einen nach der Bonität von Kreditnehmer und zum anderen nach gewünschten Kredithöhe.

Es gibt auf dem Markt echt viele Modernisierungskrediten. Man kann also problemlos die Angebote vergleichen (auch online) und die beste Angebot finden.

Die wichtigste Vorteile von vielen Modernisierungskredit:

  • freie Verfügung über die Kreditsumme, keine Zweckbindung,
  • flexible Laufzeiten und Kreditbeträge,
  • flexible Rückzahlung.

Nachteile eines Modernisierungskredits
:
  • einen Kredit nur für Immobilienbesitzer,
  • die Zinsen sind nicht so günstig wie bei einem Baukredit,
  • die Kreditsumme ist immer zweckgebunden (beträgt max. 50.000 Euro).


Außerdem, Kredit bedeutet selbstverständlich immer zusätzliche Belastung für Hausbudget. Man soll also vor allem die Kosten (Modernisierungskosten) rechnen. Allgemein, rechnet man bei Modernisierungsmaßnahmen (Wände streichen, Böden, Durchbrüche, als auch Küche und Bad erneuern) zwischen von 600 bis 1000 Euro für den Quadratmeter. Außerdem kommt es die Kosten einzelnen Materialien an. Selbstverständlich, wenn man wirklich hochwertige Fließen und Holzböden will, muss auch mit deutlich höheren Kosten rechnen.

Zusammenfassend, bei Modernisierungsmaßnahmen, mit Kosten über 50.000 Euro ist sinnvoll ein Modernisierungskredit mit niedrigen Zinssatz. Man soll gleichzeitig bemerken, dass die meisten Darlehensgeber eine Modernisierung mit einer Baufinanzierung nur dann finanzieren, wenn einen Wert der Immobilie richtig steigert. Andere Voraussetzung ist, dass die Anschaffungen oder Arbeiten mit einer Wohnung oder Haus baulich verbunden sind. Manchmal muss jedoch das Darlehen auch durch Eintrag ins Grundbuch abgesichert sein. Das bedeutet dagegen zusätzliche kosten für einen Kreditnehmer (vor allem Notarkosten Grundbuchgebühren).

Dagegen mit Kosten unter 50.000 Euro, oft eignet sich ein Ratenkredit, der manchmal auch Sanierungskredit oder Renovierungskredit genannt wird.

Bevor man also sich für eine Modernisierung und Modernisierungskredit entscheiden wird, soll man feststellen, ob eine Modernisierung tatsächlich notwendig ist und ob sie sich richtig lohnt. Außerdem wie stark der Wert einer Immobilie erhöht wird. Endlich ob es Modernisierung, Sanierung oder Renovierung ist. Das ist wichtig, weil zum Beispiel Sanierung einen Wert einer Immobilie nur indirekt erhöht…

Gelesen 598 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Oktober 2021 18:26

Der Chefredakteur und Mitbegründer eines Portal www.de.kbkinfo.com. Das Web-Portal spezialisiert sich auf Finanznachrichten und Wirtschaftsnachrichten. Portal de.kbkinfo.com bietet aktuelle und wichtige News zu deutschem und schweizerischem Markt an.

Kommentare

+1

Rico — RE: Vorteile und Nachteile vom Modernisierungskredit

Modernisierungskredit kann manchmal wirklich helfen. Jedoch ist es sowieso auch Kredit und bedeutet immer Belastung. Manchmal ist das gute Lösung und manchmal nicht unbediengt ;) man soll also alle Moderniesierungskosten gut rechnen...

Kommentar schreiben

Sicherheitscode