KBK logo min
Privatkredit
 
Sonntag, 23 Januar 2022 16:35

Konsumentenschutz und Konsumentenrecht in der Schweiz

geschrieben von
Artikel bewerten
(10 Stimmen)

Konsument (Verbraucher) ist  jede natürliche Person, die ein Geschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder beruflichen Tätigkeit noch ihrer gewerblichen Tätigkeit zugeordnet werden kann. Der Kreis des Konsumenten bestimmt sich also als derjenige, der von einem Vertragspartner eine Dienstleistung oder ein Produkt erwerben erhalten will.

Gleichzeitig, ob ein Mensch tatsächlich schutzbegünstigter Verbraucher (im Sinne des Konsumentenschutzes) ist, hängt davon ab, in welche Vertragskonfigurationen die Parteien (Vertragsparteien) einzuordnen sind:

consumer protection

Es sieht also allgemein so aus:

Schutzbedürftigkeit:

  • Business – to - Consumer - B2C

keine Schutzbedürftigkeit ist:

  • Business – to - Business (B2B)
  • Consumer - to - Business (C2B)
  • Consumer – to - Consumer (C2B)


Man muss bemerken, dass das Verbraucherschutzrecht (Konsumrecht), in der Schweiz, ist in dem Vergleich zur Europäischer Union schwach ausgeprägt. Schweiz ist nicht EU-Mitgliedstaat und als Nicht-EWR-Vertragsstaat und Nicht-EU-Mitgliedstaat ist die Schweiz natürlich an die allgemeine europäischen Vorgaben tatsächlich nicht gebunden.

Auf einem Konsumentenrechtsgebiet geschah die vor allem zu Beginn der 1990-er Jahre. In einer Volksabstimmung am Dezember 1992 lehnten der Volk in der Schweiz und Stände den Beitritt ab (Die Schweiz beabsichtigte ursprünglich, der Europäischen Union beizutreten). Jedoch Schweiz rezipierte die Produkthaftungs-Richtlinie, die Haustürwiderruf-Richtlinie, die Verbraucherkredit-Richtlinie und die Pauschalreise-Richtlinie. Jedoch neue Vorschriften wurden schon nicht übernommen und die bestehenden Regeln wurden nicht angepasst.

Die Perspektiven eines Verbraucherschutzes in der Schweiz sind deutlich beschränkt. In der Schweiz wird traditionell der Wert einer Vertragsfreiheit in dem Verhältnis B2C viel stärker betont (als in anderen Ländern), was natürlich gleichzeitig dazu führt, dass viel weniger zwingendes Recht in der Schweiz existiert. Dabei eine wichtige spielt das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. In der Schweiz sehr wichtig ist Vertragsfreiheit, die ist viel wichtiger als auferlegte rechtliche Lösungen. Wesentliche Rolle in dem Verbraucherschutzbereich spielen auch anerkannte Konsumentenorganisationen, die eine staatliche Unterstützung pro Jahr erhalten. Allgemein, in der Schweiz besteht also eine große Zurückhaltung bei einem Ausbau des Konsumentenschutzes. Die Regelungen zu einem Verbraucherschutz in der Schweiz sind also sehr spezifisch und unterscheiden sich wesentlich vom breiten Verbraucherschutz in der Europäischen Union.

In dem Verbraucherschutzbereich wichtig sind für Konsumenten selbstverständlich auch die Verjährung und Verwirkung:

  • Ansprüche nach dem Gesetz verjähren drei Jahre nach einem Tag, an dem der Geschädigte Kenntnis von dem Fehler oder Schaden, und von einer Person der Herstellerin erlangt hat (oder hätte erlangen müssen).
  • Ansprüche nach dem Gesetz verwirken zehn Jahre nach einem Tag, an dem Hersteller das Produkt in Verkehr gebracht hat.
Gelesen 547 mal

Der Chefredakteur und Mitbegründer eines Portal www.de.kbkinfo.com. Das Web-Portal spezialisiert sich auf Finanznachrichten und Wirtschaftsnachrichten. Portal de.kbkinfo.com bietet aktuelle und wichtige News zu deutschem und schweizerischem Markt an.

Kommentare

+1

Fion — RE: Konsumentenschutz und Konsumentenrecht in der Schweiz

Es ist wichtig, dass das Konsumrecht in der Schweiz, ist ziemlich schwach ausgeprägt. Schweiz ist nicht EU-Mitgliedstaat und als Nicht-EWR-Vertragsstaat und Nicht-EU-Mitgliedstaat ist die Schweiz natürlich an die allgemeine europäischen Vorgaben tatsächlich nicht gebunden... Das alles hat auch einen Einfluss auf Verbrucher in der Schweiz.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode

 

 

OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen